NEU: Pädagogik meets Theater "Fortbildungs-SNACKS"


Du arbeitest mit Gruppen und suchst nach schnellem, leckeren Input? Dafür haben wir unsere neue Reihe "Fortbildungs-SNACKS" entwickelt. Jeden zweiten Montag im Monat bekommst du in einer Stunde Input zu einem Thema der Gruppenarbeit. Dich erwarten Themen, die in eine knackige Stunde passen –  von Kommunikationmodellen über Spielideen zu Methodensammlungen. Die Snack-Abende sind ein Mix aus Theorie-Input und praktischem Ausprobieren. Jedes Thema steht für sich, die Workshops können also einzeln besucht werden.
Die vorgestellten Übungen und Methoden beziehen sich sowohl auf die analoge als auch auf die digitale Gruppenarbeit.
Die Reihe richtet sich besonders an Menschen, die mit Gruppen arbeiten.

Dozent*innen: Nils Holst, Sarah Bansemer

Nächste Termine:

Montag, 13. September 2021, 18:00-19:00 Uhr (1h) – "Vier-Ohren-Modell"
Wie war das nochmal? Vier-Ohren-Modell von Schulz von Thun ... da klingelt doch irgendwas ... Keine Sorge, wir stellen euch nochmal kurz das bekannte Kommunikations-Modell vor und probieren es natürlich auch praktisch aus.

Montag, 11. Oktober 2021, 18:00-19:00 Uhr (1h) – "Namens- & Kennenlernspiele"
Wenn man von einer Sache wirklich nie genug parat haben kann, dann sind es Namens- und Kennenlernspiele. Wir stellen euch unsere Favoriten vor und freuen uns auf's Kennenlernen.;)

Montag, 08. November 2021, 18:00-19:00 Uhr (1h) – "Reflexionsmethoden"
Gegen Ende einer Gruppenarbeit – aber auch mittendrin – sind Reflektionen ein wichtiges Tool, um Vergangenes, den Ist-Zustand, Wünsche und Beobachtungen auszuwerten. Wir stellen euch mehrere Methoden vor, die für die Arbeit mit Gruppen besonders geeignet sind.

Montag, 13. Dezember 2021, 18:00-19:00 Uhr (1h) – "Aktives Zuhören"
Zur besinnlichen Weihnachtszeit nehmen wir uns ein bißchen Ruhe und Gelassenheit und trainieren uns im aktiven Zuhören.

Montag, 10. Januar 2022, 18:00-19:00 Uhr (1h) – "Energizer"
Wir starten energetisch ins neue Jahr und machen uns mit unseren liebsten Energizer-Spielen warm.

Montag, 14. Februar 2022, 18:00-19:00 Uhr (1h) – "Wahrnehmung & Beobachtung"
Am Valentinstag geht es um das Wahrnehmen und Beobachten. Wir stellen euch dazu Übungen und Methoden vor.

Ort: Video-Chat Zoom, jede*r Teilnehmende erhält einen Link zum Meeting-Raum
Teilnahme-Voraussetzungen:
Optimal ist die Teilnahme über einen Rechner/Laptop mit Kamera und Mikro + nach Möglichkeit Kopfhörer oder ein Headset für besseren Ton.
Zusatz-Tipps:
Bei Teilnahme über Rechner/Laptop lohnt sich eine Internet-Verbindung per Netzwerkkabel, da sie deutlich stabiler ist als W-Lan.
Wegen der eingeschränkten Funktionen und des kleineren Bildschirms ist eine Teilnahme über Handy oder Tablet nicht so empfehlenswert, aber natürlich trotzdem möglich. Dafür braucht ihr die App "Zoom".
Anzahl Teilnehmende: 4 – 10 Personen
Preis pro Workshoptermin: 20 € (inkl. MwSt.) / Person
Hinweis: Der Preis pro Person gilt für jede zuhörende/teilnehmende Person, auch wenn ihr zu zweit oder mehreren vor einem Rechner sitzt. Meldet in diesem Fall bitte die entsprechende Anzahl Personen an.
Anmeldung über https://www.nilsholst.de/kontakt

Dozent*innen:

Nils Holst, pädagogischer Fachberater beim Mittelhof e.V., begleitet soziale Einrichtungen in der Teamentwicklung, unterstützt sie bei fachlichen Fragen, führt Coachings für Leitungskräfte durch und koordiniert Projekte in der Schulsozialarbeit. Außerdem ist er freiberuflicher Dozent für Sozialpädagogik.
https://www.nilsholst.de/
Sarah Bansemer, selbstständige Theaterpädagogin (BuT), leitet offene Theaterkurse und -workshops für Erwachsene – online und offline. Außerdem ist sie Dozentin in der Grundlagenbildung Theaterpädagogik bei der LAG Spiel & Theater Berlin e.V.
https://www.sarah-bansemer.

 

 

 

 

 

 


Workshop "Immer, Nie und Sowieso!" – Status meets Transaktionsanalyse


In unserer täglichen Kommunikation stoßen wir immer wieder auf die gleichen Muster. Eigentlich wollte man sich diesmal wirklich zurücknehmen, aber plötzlich hat man doch wieder das Ruder in die Hand genommen. Oder man will eigentlich seinen Standpunkt vertreten und hat am Schluss doch wieder nichts gesagt. Eigenartiger Weise tritt das immer wieder mit bestimmten Menschen auf.
Warum verhalten wir uns in diesen Situationen anders als geplant?

Was passiert da eigentlich und wie können wir Einfluss darauf nehmen?

In diesem interaktiven Workshop lernen die Teilnehmenden das Statusmodell (Keith Johnstone) und das Modell der Transaktionsanalyse (Eric Berne) kennen und entdecken in improvisierten Szenen Gemeinsamkeiten und Unterschiede. Wie arbeiten die beiden Modelle zusammen und welche Erkenntnisse können wir daraus für unsere tägliche Arbeit mit Gruppen gewinnen?
Der Workshop richtet sich besonders an Menschen, die mit Gruppen arbeiten, aber auch an alle anderen Interessierten.

Dozent*innen: Nils Holst, Sarah Bansemer

Nächste Termine:
Samstag, 22. Januar 2022 – 10:00 - 14:30 Uhr (4h + Pausen)

Ort: Video-Chat Zoom, jede*r Teilnehmende erhält einen Link zum Meeting-Raum
Teilnahme-Voraussetzungen:
Optimal ist die Teilnahme über einen Rechner/Laptop mit Kamera und Mikro + nach Möglichkeit Kopfhörer oder ein Headset für besseren Ton.
Zusatz-Tipps:
Bei Teilnahme über Rechner/Laptop lohnt sich eine Internet-Verbindung per Netzwerkkabel, da sie deutlich stabiler ist als W-Lan.
Wegen der eingeschränkten Funktionen und des kleineren Bildschirms ist eine Teilnahme über Handy oder Tablet nicht so empfehlenswert, aber natürlich trotzdem möglich. Dafür braucht ihr die App "Zoom".
Anzahl Teilnehmende: 6 – 10 Personen
Preis: 65 € (inkl. MwSt.) / Person
Hinweis: Der Preis pro Person gilt für jede zuhörende/teilnehmende Person, auch wenn ihr zu zweit oder mehreren vor einem Rechner sitzt. Meldet in diesem Fall bitte die entsprechende Anzahl Personen an.
Anmeldung über https://www.nilsholst.de/kontakt

Dozent*innen:

Nils Holst, pädagogischer Fachberater beim Mittelhof e.V.,  begleitet soziale Einrichtungen in der Teamentwicklung, unterstützt sie bei fachlichen Fragen, führt Coachings für Leitungskräfte durch und koordiniert Projekte in der Schulsozialarbeit. Außerdem ist er freiberuflicher Dozent für Sozialpädagogik.
https://www.nilsholst.de/
Sarah Bansemer, selbstständige Theaterpädagogin (BuT), leitet offene Theaterkurse und -workshops für Erwachsene – online und offline. Außerdem ist sie Dozentin in der Grundlagenbildung Theaterpädagogik bei der LAG Spiel & Theater Berlin e.V.
https://www.sarah-bansemer.

 

 

 

 

 

 

So'n Gruppending – Online-Workshops zum Thema Gruppendynamik
Die Arbeit mit Gruppen ist gleichzeitig toll und schrecklich. Viele unterschiedliche Persönlichkeiten müssen miteinander auskommen und verschiedenste Wünsche und Bedürfnisse unter einen Hut gebracht werden. Achja, und nebenbei soll die Gruppe ja auch noch gemeinsam etwas erarbeiten.
Gruppendynamik ist ein lebendiges Thema, das in diesen Workshop spielerisch erkundet wird. In improvisierten Szenen setzen sich die Teilnehmenden mit den Phasen und verschiedenen Persönlichkeitstypen in der Gruppendynamik auseinander. Dabei wird auch immer ein Blick auf die Funktion der Gruppenleitung und deren Aufgabe geworfen.
Keine Theatererfahrung nötig, alle Neugierigen willkommen!
Der Workshop "Äh? Hab ich was verpasst?" beschäftigt sich mit den Phasen der Gruppendynamik, der Workshop "Ich so: Och bitte! Die andern so: Nö!" mit den Persönlichkeitstypen in einer Gruppe (Riemann-Thomann-Modell).

Dozent*in: Sarah Bansemer

Nächste Termine:
in Planung

Ort: Video-Chat Zoom, jede*r Teilnehmende erhält einen Link zum Meeting-Raum
Teilnahme-Voraussetzungen: Rechner oder Handy mit Kamera und Mikro, nach Möglichkeit Kopfhörer für besseren Ton
Zusatz-Tipps:
Bei Teilnahme über Rechner/Laptop lohnt sich eine Internet-Verbindung per Netzwerkkabel, da sie deutlich stabiler ist als W-Lan.
Für Teilnahme über das Handy ist eine Auflademöglichkeit von Vorteil, da die Anwendung u.U. viel Kapazität erfordert. Außerdem braucht ihr auf dem Handy die App "Zoom".
Anzahl Teilnehmende: 4 – 10 Personen
Teilnahmegebühr: 20 € (inkl. MwSt.) je Workshop ODER 30 € beide Workshops zusammen
Anmeldung über KONTAKT

Die Fortbildungs-Seminare und -Workshops richten sich überwiegend an Menschen, die im Bereich Theaterpädagogik arbeiten, bieten aber auch interessante Impulse für andere soziale und künstlerische Berufsfelder.

 

 

 

 

 

 


Workshop "digital theatral"


Die Theaterpädagogik erweitert momentan ihren Arbeitsbereich – in den digitalen Raum.
Aber wie genau kann ich dort arbeiten? Welche Tools und Funktionen nutze ich für was? Unterrichte ich synchron oder asynchron ... oder beides?
Der Workshop "digital theatral" ist die kleine Schwester des Basis-Seminars "Theaterpädagogik ONLINE". In diesem zweistündigen Workshop bekommt ihr den Input aus dem 2. Block des Basis-Seminars: Infos zu verschiedenen Möglichkeiten des Theaterunterrichts im digitalen Raum (asynchron und synchron), Tools und Videochat-Funktionen, die sich für's Theaterspiel nutzen lassen ... und ein bißchen mehr. Nach dem Input habt ihr die Möglichkeit in kleinen Gruppen für eure spezifischen Arbeitsgebiete und -bedürfnisse Ideen zu sammeln (ich stehe mit Tipps und Tricks parat) und mit den anderen Teilnehmenden zu teilen.

Der Workshop "digital theatral" kann auch individuell als interne Veranstaltung für Organisationen / Schulen / Vereine / ... stattfinden. Einfach kontaktieren.

Dozent*in: Sarah Bansemer

Nächste Termine:
Momentan gibt es keine offenen Termine, aber ich gebe den Workshop gern für Ihre Einrichtung/Institution. Bitte kontaktieren Sie mich.

Dauer: 2h (für interne Veranstaltungen bis max. 3 h)
Ort: Video-Chat Zoom, jede*r Teilnehmende erhält einen Link zum Meeting-Raum
Teilnahme-Voraussetzungen: Optimal ist die Teilnahme über einen Rechner/Laptop mit Kamera und Mikro + nach Möglichkeit Kopfhörer oder ein Headset für besseren Ton.
Zusatz-Tipps:
Bei Teilnahme über Rechner/Laptop lohnt sich eine Internet-Verbindung per Netzwerkkabel, da sie deutlich stabiler ist als W-Lan.
Wegen der eingeschränkten Funktionen und des kleineren Bildschirms ist eine Teilnahme über Handy oder Tablet nicht so empfehlenswert, aber natürlich trotzdem möglich. Dafür braucht ihr die App "Zoom".
Anzahl Teilnehmende: 4 – 10 Personen
Preis: 30 € (inkl. MwSt.) / Person
Hinweis: Der Preis pro Person gilt für jede zuhörende Person, auch wenn ihr zu zweit oder mehreren vor einem Rechner sitzt. Meldet in diesem Fall bitte die entsprechende Anzahl Personen an.
Anmeldung über KONTAKT

 

 

 




Aufbau-Seminar "Theaterpädagogik ONLINE"


Das Aufbau-Seminar für alle, die schon digital theaterpädagogisch tätig sind und noch mehr Input für ihre Theaterprojekte suchen.
In diesem Seminar liegt der Fokus auf Übungen und Spielen, die besonders für die Probenarbeit und das Zusammenspiel im synchronen Online-Theaterunterricht interessant sind.
Ihr bekommt wieder drei Themen von drei Dozent*innen in drei Stunden.
Jeder Block dauert 1h, dazwischen sind jeweils 15 min Pause.
Alle Einheiten finden per Zoom statt und bauen thematisch aufeinander auf. Die drei Dozent*innen unterrichten seit März 2020 erfolgreich online und geben die Erfahrungen, die sie in ihren Kursen und Workshops sammeln konnten, an euch weiter. Das beinhaltet viele Übungen und Spiele, die sich online bewährt haben.
Der Input ist auf Menschen mit Vorerfahrungen im digitalen Theaterunterricht zugeschnitten.

Diese Themen erwarten euch im Seminar:

1. Block (18-19 Uhr): Marion Bachmann
Bewegung, Zusammenspiel & Sinne im Online-Theaterunterricht

2. Block (19:15-20:15): Sarah Bansemer
Rollenentwicklung im Online-Theaterunterricht

3. Block (20:30-21:30): Michael Kallweitt
Szenische Arbeit im Online-Theaterunterricht

Dozent*innen: Marion Bachmann, Michael Kallweitt, Sarah Bansemer

Nächste Termine:
Momentan gibt es keine offenen Termine, aber wir geben das Seminar gern für Ihre Einrichtung. Bitte kontaktieren Sie uns.

Ort: Video-Chat Zoom, jede*r Teilnehmende erhält einen Link zum Meeting-Raum
Teilnahme-Voraussetzungen:
Optimal ist die Teilnahme über einen Rechner/Laptop mit Kamera und Mikro + nach Möglichkeit Kopfhörer oder ein Headset für besseren Ton.
Zusatz-Tipps:
Bei Teilnahme über Rechner/Laptop lohnt sich eine Internet-Verbindung per Netzwerkkabel, da sie deutlich stabiler ist als W-Lan.
Wegen der eingeschränkten Funktionen und des kleineren Bildschirms ist eine Teilnahme über Handy oder Tablet nicht so empfehlenswert, aber natürlich trotzdem möglich. Dafür braucht ihr die App "Zoom".
Anzahl Teilnehmende: 6 – 10 Personen
Preis: 60 € (inkl. MwSt.) / Person
Hinweis: Der Preis pro Person gilt für jede zuhörende Person, auch wenn ihr zu zweit oder mehreren vor einem Rechner sitzt. Meldet in diesem Fall bitte die entsprechende Anzahl Personen an.
Anmeldung über KONTAKT


Dozent*innen:

Michael Kallweitt, freiberuflicher Theaterpädagoge, leitet neben Projekten und Workshops an Schulen Schauspielkurse für Kinder und Jugendliche an der TAKE OFF Schauspielschule in Bochum. Seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie beschäftigt er sich mit dem Potenzial medialer Formate in der Theaterpädagogik.
https://michael.kallweitt.art/
Foto: © 2020 Detlev Sarau
Sarah Bansemer, selbstständige Theaterpädagogin (BuT), leitet offene Theaterkurse und -workshops für Erwachsene – online und offline. Außerdem ist sie Dozentin in der Grundlagenbildung Theaterpädagogik bei der LAG Spiel & Theater Berlin e.V.
https://www.sarah-bansemer.de/
Marion Bachmann, freiberufliche Theaterpädagogin (BuT), Schauspielerin, Bewegungscoach u. Regie in der freien Szene. Sie ist über den Tanz zum Theater gekommen und Bewegung ist ein Schwerpunkt ihrer Arbeit – auch im digitalen Unterricht.
http://www.marion-bachmann.de/

Foto: © Fotostudio eNJay, Duisburg